DIE REISEHEXEN
Gruppenreise AIDAcara Kanaren/Kapverden
"Inseln des ewigen Frühlings" 15.02.-25.02.2013

Blumen1
Gran Canaria-La Gomera-Sao Vincente-Santiago-Teneriffa-Lanzarote -Gran Canaria

Nach einer gemeinsamen Anreise mit Transferbussen starteten
wir glücklich mit der Tuifly aus dem verschneiten Düsseldorf
mit 32 Teilnehmern/innen in Richtung Gran Canaria.
Dort wartete schon die AIDAcara auf uns.VorneGangwayReiseleitung

In sommerlicher Kleidung trafen wir auf Einladung unserer Reisehexe Petra zum
REISEHEXEN-Sektempfang in der Lambada Bar ein.
 
Petra hintenPetra

Kurz danach ging es zur Seenotrettungsübung für Alle.
Jetzt konnte es aber losgehen. Wir versammelten uns auf dem Pooldeck beim
Welcome-Sekt.
Mit der Sail-Away Show des AIDAcara Show-Ensembles und der Poolparty hatte die Reise nun offiziell begonnen.

Alles kann - nichts muss!

Der erste sonnige Tag auf La Gomera verging mit seinem frühlingshaften Temperaturen wie im Fluge.


 AIDAcara KanarenLa Gomera SteinLa Gomera Aussicht Drachenbaum
    

Bis zu den Kapverden war es jedoch noch ein langer Weg.
Von den 10 Reisetagen verbrachten wir insgesamt fast vier Tage auf See auf der AIDAcara.
An den Seetagen hatten wir die ganze Zeit Glück mit dem Wetter,
denn der Nord-Ostpassat versorgt uns mit einer
leichten Brise und die Nähe zu Afrika mit reichlich Sonnenstunden.

 

AnanasDodoCoicktail
Wir genossen die herzliche und familiäre Atmosphäre der  Crew, die uns
unentwegt freundlich versorgte.
Die e
rholsamen und gut ausgefüllten Tage verbrachten wir mit abwechslungsreichen Unterhaltungsprogrammen,vielerlei Spaß und Ruhephasen.
Immer wieder trafen sich bekannte Gesichter unserer Gruppe beim Shuffleboard, Darten, Bingo, Volleyball, beim Tanzkurz, beim Fitness oder Shoppen.
Ein besonderes Wellness-Highlight war der REISEHEXEN-Damen-Saunaabend.

  EiscaffeeJungsAida Deck

Des weiteren gab es interessante Vorträge über unsere Zielgebiete mit Herrn Kiesewetter und zur Nacht spannende Sternenbeobachtungen durch den Astrologen Herrn Günter Paul Bolze.

Doch ganz hoch im Kurs stand es immer wieder auf das Meer zu schauen, Wale und Delphine zu suchen oder es sich mit einem guten Buch auf einer Liege bequem zu machen.  
DelphinKaWasser

Die AIDACara ist ein eher kleines Kreuzfahrtschiff und somit kannten wir uns schnell auf unserer "Cara" aus.

Nach der "nautischen Kapitänsfragestunde" war klar:
Achtern oder Bug,
Steuerbord oder Backbord: kein Problem für uns Landratten.

Ebenso den breitbeinigen, sicheren Seemannsgang hatten wir schnell gelernt.Cool

Nach 1500 Km gab es Land in Sicht!

Auf zwei der 15 Kapverdischen Inseln SAO VINCENTE-die Kulturelle
und SANTIAGO-die Fruchtbare waren wir alle sehr gespannt.

PraiaMindelo GesichtMarktMindelo2MindeloBabyFahrradMindelo TurmAngeSonnenuntergang

Afrikanisches Leben mit portugiesischer  Sprache, darauf wollten wir uns einlassen.
Erst seid 1975 unabhängig und somit to
uristisch fast ein Neuland.

Die nächsten beiden Tage schwärmten wir alle aus und es ging per Fahrrad, Kleinbus oder per Pedes über die beiden Inseln um Zeuge beim bunten Treiben auf den Fisch-und Gemüsemärkten zu werden.
Grandiose Bergkulissen, bizarre Küstenabschnitte, Naturspektakel, wunderschöne Strände und glasklares Wasser hielten wir in unseren Erinnerungen und mit unseren Fotoapparaten fest.
Seit dem Betreten der Inseln von portugiesischen Seefahrern um 1450 bildet das Zusammenleben verschiedenster Kulturen durch europäische Siedler und afrikanische Sklaven die jetztigen Einwohner Cabo Verdes.

Das heutige Bild der freundlichen Kapverdianer entstand durch das Zusammen
würfeln vieler unterschiedlicher Einflüsse.
Das wird besonders im Aussehen der Menschen, im Esse
n und ganz deutlich in der Musik sichtbar.

Mit dieser besonders reizvollen Art zu Reisen erreichten wir nicht nur die Kapverden, sondern auch die vulkanisch geprägten kanarischen Inseln.
Wir erlebten auf dieser Reise die zerklüfteten Barrancos, eine enorme Flora und Fauna un
d supertolle Strände, den Nationalparc Canadas del Teide mit dem 3.718 m hohen Teide auf Teneriffa, den Nationalparc Garajonay auf La Gomera und den Nationalparc Timanfaya mit den Feuerbergen.

Ara
BlumeErdmänchenACE2ACE3ACE3

  Blumen

 

Nach den Ausflügen tauschten wir bei einem Eiscafe, Erdbeerbowle oder
den Cocktail des Tages lebhaft unsere großartigen Erlebnisse aus.
Ein Jeder hatte etwas zu berichten, ein Jeder hatte seinen eigenen großartigen Moment.
Fünf Geburtstagskinder ließen wir hochleben und die Gläser hell erklingen!


***** Highlights, Eindrücke und kulinarische Köstlichkeiten versprachen uns Kapitän Claas Cramer
und Club Direktor Klaus Große zum Beginn unserer Reise -und Sie behielten recht! ****

Jedes Mal wenn die AIDAcara auslief, der Typhon (Schiffshorn) 3 x dröhnte und der Auslaufssong lief, wurde uns klar,

wie schön diese Reise war.
..........und das Lächeln auf unserem Gesicht haben wir immer noch......... 

Aida vorneGruppenbild AIDAcara 2013

 

  ♦ die aktuellen REISEHEXEN Gruppenreisen